Sonderausstellung 2006

hinter Glas

Hinterglasgemälde und Glasmalereien in der Sammlung Dr. Edmund Müller

Wissenschaftliche Erarbeitung und Konzept der Ausstellung: lic.phil Yves Jolidon, Schweizerisches Zentrum für Forschung und Information zur Glas- und Hinterglasmalerei, Romont
Gestaltung: Viktor Stampfli, Winikon

Die Hinterglasmalerei erlebte, von Sursee ausgehend, im 18. Jahrhundert eine Hochblüte. Bei dieser Kunstform wird eine Glastafel auf der Rückseite in ganz spezieller Technik bemalt, auf eine dunkle Unterlage gelegt und als gerahmtes Gemälde an die Wand gehängt. Der Glanz des Glases und seine unregelmässige Oberfläche bewirken jenes geheimnisvolle Funkeln und Spiegeln, welches die Hinterglasmalerei als einzigartige Kunst auszeichnet.
Das Museum im Haus zum Dolder besitzt mit über siebzig Bildern einen der wichtigen Bestände an Hinterglasgemälden in der Schweiz. Die Ausstellung im Dolderkeller zeigte eine repräsentative Auswahl dieser kostbaren, zerbrechlichen Kunstwerke, die zu einem grossen Teil aus der Region Sursee-Beromünster stammen. Sie warf auch einen Blick auf die Herstellungstechniken dieser bunten kleinen Wunderwerke.
Der durchscheinende Farbenzauber der kleinformatigen Wappen- und Bildscheiben aus der Sammlung bildete einen interessanten Kontrapunkt zu den Hinterglasgemälden.

> Begleitpublikation bestellen

Bad der Diana
Johann Peter Abesch, Sursee, 1718
Raub der Europa
Johann Peter Abesch, Sursee, 1725
Joseph und Potiphars Weib
Peter Anton Abesch, Sursee, um 1725
Thronende Muttergottes mit dem Jesuskind
Anna Barbara Abesch, Sursee, 1754
Geburt Christi, nach Barocci
Anna Barbara Abesch, Sursee, 1744
Jael tötet Sisara
Johann Crescenz Meyer, Grosswangen, 1776
Maria mit dem Jesuskind und dem Johannesknaben, nach Raffael
Leodegar Meyer, Grosswangen, zugeschrieben, um 1760
Muttergottes mit dem Jesuskind
Karl Josef Kopp, Beromünster, zw. 1768 u. 1776
Gründungslegende von Beromünster
Cornel Suter d. Ä., Beromünster, zugeschrieben, um 1787
Esther vor Ahasver
Cornel Suter (d. Ä.?), Beromünster, 1783
Der Moritatensänger
Cornel Suter (d. J.?), Beromünster, um 1780
Der Moritatensänger – Detail
Cornel Suter (d. J.?), Beromünster, um 1780
Salome mit dem Haupt des hl. Johannes des Täufers
Franziska Zülly, Sursee, zugeschrieben, um 1855
Vögel und Blumen
Beromünster (oder Oberbayern?), um 1780
Hinterglasgemälde mit Schliffdekor: Phantasie-Hafen mit Schiffen
Böhmen zugeschrieben, um 1775
Denkmal-Tafel mit dem Gebet Jakob Robert Steigers von 1845
Figurenscheibe Niklaus Holdermeyer 1601: Die hl. Verena und der Erzengel Michael
Franz Fallenter (um 1550-1612). Monogrammiert unten rechts: FF
Bildscheibe Onuphrius Weissenbach 1598
Unbekannter Innerschweizer Glasmaler