Münsterer Tagung 2012

TIME OUT
Warum wir Ruhezeiten brauchen

Samstag, 27. Oktober 2012, 14.30 bis 18 Uhr
im neu renovierten Stiftstheater Beromünster

Die Münsterer Tagung nimmt in der Regel das Thema der Jahresausstellung im Dolderkeller auf, weitet aber den Blickwinkel und stellt aktuelle Bezüge her. Nach zwölf Ausstellungsprojekten zu Teilbereichen der Sammlung Dr. Edmund Müller haben wir 2012 ein Sabbatjahr eingeschaltet, um eine Neupositionierung des Museums vorzunehmen.

Dieses Sabbatjahr nahmen wir nun zum Anlass, um über die Themen Sabbat / Sonntag, Ruhepausen, Entschleunigung nachzudenken. Es kamen dabei verschiedene Sichtweisen zur Sprache: Der Theologe Walter Bühlmann sprach über die Bedeutung der Ruhezeiten (Sabbat, Sabbat- und Jubeljahr) in der Bibel. Die Psychologin und Sprachwissenschaftlerin Annie Berner-Hürbin hat sich mit dem Heilwissen der alten Kulturen befasst, wo das Innehalten und das Erfahren der Rhythmen der Psyche bedeutsam sind. Und wenn der langjährige beliebte Radio-Moderator Ruedi Josuran für Arbeits- und Lebensqualität und eine intakte psychische Gesundheit plädierte, redete er aus eigener Erfahrung.

Zwischen den Vorträgen gab es kurze Ruhepausen, begleitet von meditativen Harfenklängen des Musikers Fredy Kugler. Er spielte auf einer handgefertigten Harfe aus Paraguay.

Mitwirkende

Dr.theol. Walter Bühlmann
em. Lehr- und Forschungsbeauftragter für Bibelwissenschaft und Verkündigung an der theologischen Fakultät der Universität Luzern, priesterlicher Mitarbeiter, «Vierherr» in Sursee

Dr.phil. Annie Berner-Hürbin
Sprachwissenschaftlerin und Psychologin, Luzern

Ruedi Josuran
langjähriger Moderator bei Schweizer Radio DRS, TV-Moderator des Talks «Fenster zum Sonntag» auf SF 2, Personal Coach beim BGM-Forum Schweiz in Zug

Fredy Kugler
Musiker, Harfenlehrer und Heilpraktiker, St. Niklausen LU

Programm

— Kurze Pause —

Dazwischen meditative Harfenklänge von Fredy Kugler
Anschliessend Apéro