Der Erste Weltkrieg in Beromünster

Die grossen Linien des Ersten Weltkrieges – Bündnisse, Schlachten, Friedensbemühungen – sind bekannt. Wie aber wirkte sich das Weltgeschehen auf den Alltag in Beromünster aus? Der Arzt Dr. Edmund Müller-Dolder (1870-1945) hat ab dem 1. Mai 1914 die wichtigen Ereignisse in Beromünster in einer Chronik dokumentiert – eine höchst wertvolle, bisher kaum erschlossene Quelle!

Eine Artikelserie über die Chronikeinträge in der Zeit des Ersten Weltkrieges, erschienen im «Anzeiger Michelsamt» in Beromünster, gibt einen Einblick in die bewegten Jahre. Bei den ersten Beiträgen waren auch Schüler/innen der Kantonsschule Beromünster beteiligt.