Münsterer Tagung 2019

Alles an dir spricht zu mir – Aspekte von Kommunikation

Die 21. Münsterer Tagung fand am Samstag, 9. November 2019 von 14.30 bis 18 Uhr statt. Unter dem Titel «Alles an dir spricht zu mir» wurden verschiedene Aspekte von Kommunikation beleuchtet.

Seit mehr als 20 Jahren führt das Haus zum Dolder in Beromünster jeweils im Herbst die Münsterer Tagung durch. Die zur Tradition gewordene Veranstaltung befasste sich 2019 mit dem Thema «Kommunikation». Dazu wurden hochkarätige Referentinnen und Referenten eingeladen. In kurzen Vorträgen beleuchteten sie einige Aspekte von Kommunikation aus verschiedenen Blickwinkeln.

Mit der Frage «Kommunikation – Selbstverständlichkeit oder Zauberwort?» zeigte der erfahrene Kommunikationsexperte Marcus Knill in seinem Eröffnungsreferat auf, wie uns Schlüsselworte (Zauberworte) ermöglichen, besser verstanden zu werden und im Alltag zu überzeugen.

Das Kommunizieren am Telefon ist ein vertrauter und unentbehrlicher Akt. Unter dem Titel «Es Telefon i jedes Huus – Wie das Telefon zum Menschen oder der Mensch zum Telefon kam» veranschaulichte Kurt Stadelmann, Ausstellungskurator am Museum für Kommunikation in Bern, mit historischen Fakten, Anekdoten und Bildern die fast 140-jährige Entwicklungsgeschichte des Telefons.

Unter dem Titel Kommunikation mit allen Sinnen sprach nach der Pause Pascale Bruderer, Ständerätin des Kantons Aargau bis 2019, über ihre Erfahrungen aus 20 Jahren Parlamentsarbeit, über Erfolgsrezepte in der politischen Kommunikation und über die Bereicherung durch Gebärdensprache, die sie selber beherrscht.

Die Farb-, Stil- und Imageberaterin und Dozentin für Farbpsychologie Claudia Kammermann zitierte anschliessend im Titel ihres Referats zum Faktor Farbensprache den Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick: «Man kann nicht nicht kommunizieren!» und verriet, wie die richtig gewählte Kleidung, passendes Design und eine geschickte Farbwahl zum Erfolg in der Gesellschaft und auch im Beruf verhelfen.

Ein Highlight war auch die Moderation des Nachmittags: Durch das abwechslungsreiche Tagungsprogramm führt der bekannte Pantomimenkünstler Christoph Staerkle. Er zeigte, dass zwischenmenschliche Kommunikation auch nonverbal durch Mimik und Gestik wirklich funktioniert.